Schloss Rettershof

Sich königlich wohlfühlen: im Schloss Rettershof

Rettershof ist ein bei Frankfurt am Main gelegenes Hofgut, das einst als Kloster diente. Heute ist der Rettershof insbesondere wegen seiner landwirtschaftlichen Nutzung beliebt. Zugleich ist das Anwesen zum beliebten Ausflugsziel avanciert. Doch das Kloster Retters und das Hofgut Retters sind nur einige Touristenmagneten, die den besonderen Reiz unterstreichen. Ein weiterer architektonischer Juwel ist das Schloss Rettershof.

Die Geschichte des Schlosses Rettershof

Einst wurde das Schloss im Jahr 1884 als Wohnsitz der Freiherrn von Dieskau erbaut. Im nördlichen Teil des Anwesens auf einer Anhöhe gelegen, war der Bau von Beginn an durch den englischen Tudorstil inspiriert. Als Baumaterialien wurden überwiegend Sandstein und andere Gesteine aus dem Vordertaunus verwendet. Ab 1903 ging das Gebäude in den Besitz unterschiedlicher Eigentümer wie die Prinzessin von Hessen "Sybille" über. Nach wechselnden Eigentumsverhältnissen entschloss sich die Stadt Kelkheim in den frühen 1980ern dazu, das Schlösschen in ein Hotel umzubauen.

Zimmer im Schloss Rettershof buchen

Booking.com

Vom luxuriösen Wohnsitz zum Romantikhotel

Diese Pläne wurden verwirklicht, indem an der südlich gelegenen Hangseite ein mit Bronze überdeckter Hoteltrakt einschließlich 35 Gästezimmern angebaut wurde. Das architektonische Highlight: dieser Hoteltrakt ist über einen Verbindungsgang aus Glas mit dem Hauptgebäude verbunden. Nur wenige Jahre später wurde das Schloss Rettershof in der Mitte der 1980er Jahre als Schlosshotel Rettershof eröffnet. Der Erfolg gibt diesem Konzept Recht. Heute hat sich das Schloss Rettershof als eines der beliebtesten Urlaubsdomizile im Taunus etabliert, das zwischen Wiesbaden und Frankfurt zu Hause ist. Wenige Kilometer von Königstein entfernt, ist der einst unscheinbare Prachtbau heute aus seinem Dornröschenschlaf erwacht.

Eines der schönsten Romantikhotels in Deutschland

Längst hat sich unter Kennern der Hotelbranche herumgesprochen, dass das Schloss Rettershof eines der schönsten Romantikhotels Deutschlands ist. Und das Domizil ist noch mehr. Unter Gourmetkreisen verdient die hoteleigene Küche völlig zurecht den Ruf als Spitzen-Restaurant. Wer sich im Schloss kulinarisch verwöhnen lassen möchte, sollte auf Spezialitäten wie einen Riesling der Spitzenklasse oder vegane Vorspeisen mit Tofu, Bohnen oder Ingwer nicht verzichten. Gaumenfreuden wie Entenbrust oder knackiges Gemüse lassen Herzen von Feinschmeckern höher schlagen.

Schloss Rettershof
Schloss Rettershof

Königlich residieren – im Rettershof

Heute ist das Schloss ein Ort für Genießer, die sich am mondänen Flair des Kastells erfreuen und in einem Hauch von Luxus schwelgen möchten. Diese Reiseträume erfüllen sich für Urlauber, indem sie in einem der drei im englischen Tudorstil kreierten Schlosszimmer oder einem der 32 modernen Zimmer im Hotelanbau residieren. In dem Schlösschen liegt ein nostalgischer Zauber in der Luft, der natürlich dem Wohlfühlambiente im Hotel zugutekommt. Ob majestätisch schön oder märchenhaft prunkvoll – dieses Bauwerk ist für jeden Taunus-Reisenden einen Besuch wert.

Hier ist das Schlösschen zu Hause

Das Schloss Rettershof ist im Kelkheimer Stadtteil Fischbach zu Hause. Am Waldrand des sogenannten Retterswaldes gelegen, ist das Tal des Krebsbaches zwischen Fischbach und Ruppertshain nur einen Katzensprung entfernt. Der Königsteiner Ortsteil Schneidhain ist nach etwa einem Kilometer vom Schloss erreicht.

Hier finden Sie weitere interessante Taunus Sehenswürdigkeiten

  • Das Schloss Braunfels verbreitet besondere Magie. Nicht nur auf den ersten, nein auch auf den ...

  • Auf einer Höhe von 881 Metern thront er über dem Taunus. Der Große Feldberg ist die höchste ...

  • Mit einer beeindruckenden Länge von fast 550 Kilometern ist der Limes das größte Bodendenkmal in ...

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung