Bad Camberg

Ein Rundgang durch Bad Camberg

Nur wenigen Städten gelingt es so gut wie Bad Camberg, Altes und Neues miteinander zu verbinden. Mit seinem weitläufig angelegten Kneipp-Kurpark oder der ansehnlichen historischen Altstadt mit all ihren gut erhaltenen Fachwerkhäusern entpuppt sich das Städtchen im Taunus als Augenweide. Dennoch beweist die große Vielfalt an unterschiedlichen Fachgeschäften und gastronomischen Einrichtungen, dass Bad Camberg die Moderne längst für sich erkannt hat.

Ein Refugium für gestresste und erkrankte Menschen

Die Ortschaft mit ihrer über 1000-jährigen Historie schreibt als ältestes Kneippheilbad aus Hessen Geschichte. Nicht zuletzt dank diesem historischen Erbe hat sich Bad Camberg über Jahrzehnte einen ausgezeichneten Ruf als Zentrum der Naherholung und Gesundheitsvorsorge erarbeitet. Durch seine malerische Lage am Fuße des Hochtaunus präsentiert sich das Städtchen als Seelenschmeichler für gestresste Urlauber und erkrankte Menschen, die in Kurkliniken und privaten Kurheimen zu neuer Energie zurückfinden möchten. In Kombination mit dem etablierten Handel und Gewerbe begegnen Gäste Bad Cambergs einem Ort, in dem es ihnen an nichts fehlen wird.

Ein Urlaubstraum: an kilometerlangen Wiesen und Wäldern entlang schlendern

Es ist eine Wohltat für alle Sinne, den Blick über fruchtbare Wiesen und Wälder schweifen zu lassen, die schier unendlich erscheinen. Eine fantastische Ergänzung sind in höheren Lagen befindliche Mischwälder, durch die sich ein vielfältiges Wanderwegenetz bahnt. Viele Urlauber lassen es sich beim Aufenthalt in Bad Camberg nicht entgehen, die pittoresken Landschaftszüge und Sehenswürdigkeiten auf Schusters Rappen in Augenschein zu nehmen. Im Zusammenspiel mit historischen Plätzen und Höfen oder dem Anblick der Wasserspiele aus dem Kurpark betört dieser Ort mit seinem besonderen Charme.

Ein Spaziergang durch den Kurpark

Bad Camberg ist ein Ort, an dem es sich lohnt, auch mal etwas genauer hinzuschauen. Denn die wahre Schönheit dieser Ortschaft ist im Detail verborgen. Jeder einzelne Meter des Kurparks ist ein Erlebnis. Vom Wassertretbecken über die Minigolfanlage bis hin zum Kräutergarten präsentiert sich der Kurpark als kleines Paradies. Der Marktplatz ist eingebettet in wunderschöne restaurierte Fachwerkhäuser. Betreiber von Cafés und Restaurants laden zu entspannten Momenten ein, während die Geschäfte aus der Altstadt das Herz von Schnäppchenjägern höher schlagen lassen.

Hotels in Bad Camberg

Booking.com

Fachwerkbauten wie aus dem Bilderbuch

Das – dank der goldgelben Felder – mitten im Goldenen Grund gelegene Städtchen ist immer einen Besuch wert. Wunderschöne Sehenswürdigkeiten ziehen Besucher magisch an. Der Anblick von Bauwerken wie der Fachwerkbautengruppe des Amtshofs bewegt so manchen Urlauber zum Schnappschuss. Das insgesamt 140 Meter lange Bauensemble geht als größter Fachwerkbau des einstigen Regierungsbezirks Wiesbaden in die Geschichte ein. Auf alten Grundmauern errichtet, wurden diese Häuschen in den 1660er Jahren zu einem Gebäudeblock vereint. Nach einer aufwendigen Restaurierung in den 1990er Jahren gilt der Gebäudekomplex heute als gelungene Mischung aus Wohnungen, Museen, Cafés, Kapellen, Geschäften und Galerien.

Bad Camberg
Marktplatz in Bad Camberg

Glockenspiele und Kapellen

Der historische Amthof hält eine besondere Überraschung bereit. Hier befindet sich eine der schönsten Sehenswürdigkeiten Bad Cambergs, das Glockenspiel. Das Glockenspiel erklingt tagsüber aller zwei Stunden, um Zuhörer mit regelmäßig wiederkehrenden Liederfolgen zu erfreuen. Dem Charme dieses Musikspiels kann gewiss niemand widerstehen. Die Erkundungstour zu den schönsten Orten in Bad Camberg setzt sich am Obertorturm und der Hohenfeldkapelle fort. Beide Bauwerke bilden eine architektonische Einheit. Denn die Hohenfeldkapelle knüpft nahtlos an den 1380 aus der Stadtbefestigung erbauten Obertorturm an. Heute haben Einheimische und Auswärtige die Möglichkeit, im Turm und der Kapelle das 1981 eröffnete Stadt- und Turmmuseum zu besichtigen. Die Pforten der Ausstellung stehen jeweils an Sonntagen von April bis Oktober jeweils vormittags und nachmittags offen.

Bad Camberg: ein charmanter Kurort aus dem Taunus

Es ist ein besonderer Charme, der in Bad Camberg in der Luft liegt. Doch es gibt nicht wenige Urlauber, die behaupten, dass diese Ortschaft der Idealvorstellung eines Kurorts aus dem Taunus entspricht. Vom Gebirge umrandet, verzaubert das Städtchen mit einem gelungenen Zusammenspiel aus Parkanlagen, Prachtbauten und einem hohen Erholungsfaktor. Einfach mal durchatmen und die Seele baumeln lassen – dafür gibt es weit und breit keinen besseren Ort als Bad Camberg.

Hier finden Sie weitere interessante Taunus Orte

  • Nur wenigen Städten gelingt es so gut wie Bad Camberg, Altes und Neues miteinander zu verbinden. ...

  • Die charmante kleine Stadt Eppstein im Taunus ist eine, die ihrem Beinamen als "Burgstadt" voll und ...

  • Abwechslungsreich, pulsierend und dennoch traditionell – das ist Wetzlar! Nur wenigen Städten aus ...

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung