Die kulinarische Seite des Taunus

Unzählige Angebote warten auf Sie

Der Taunus ist ein Reiseziel mit vielen Gesichtern. Allerdings begeistern nicht nur Natur und Kultur mit ihrem Facettenreichtum. Ebenso abwechslungsreich ist die Kulinarik aus dem Taunus. Während die wohlschmeckende gutbürgerliche Küche mit Köstlichkeiten aus der Region becirct, legen andere Köche großen Wert auf eine gehobene Küche. Eine Schlüsselrolle nimmt die vor Ort ansässige ausgeprägte Landwirtschaft ein, dank der ein Großteil aller Speisen und Getränke direkt aus eigener Herstellung stammt.

Schlemmerfreuden: aus der Region für die Region

Eines der lukullischen Steckenpferde aus dem Taunus sind regionale Speisen. Zahlreiche gastronomische Betriebe haben es sich auf die Fahne geschrieben, Speisen „aus der Region für die Region“ zu kreieren. Die Vorteile liegen auf der Hand. Schließlich müssen die Zutaten keine langen Transportwege absolvieren, um in Restaurants, Imbisse & Co. zu gelangen. Ganz im Gegenteil. Häufig stammen Gemüse, Obst, Fleisch oder Milchwaren sogar vom Bauernhof aus direkter Nachbarschaft oder gar aus eigener Herstellung. Insbesondere für versierte Köche ist es Ehrensache, die in Restaurants servierten Speisen mit Kräutern eigener Wiesen und Felder oder anderen Produkten aus Taunuswäldern zuzubereiten. Das kulinarische Repertoire reicht von frisch zubereitetem Handkäs über köstliche grüne Soße – die Frankfurter Grüne ist nicht mehr und nicht weniger als Goethes Leibgericht - bis hin zum frisch gekelterten Apfelwein.

Die kulinarische Seite des Taunus

Verschiedene Menüs für unterschiedliche kulinarische Vorlieben

Trotz dieser Vorliebe für Köstlichkeiten aus der Region lassen Köche aus dem Taunus auch keine deutschen lukullischen Klassiker außer Acht. Beliebte Speisen wie Kartoffeln mit Fleisch werden im Taunus jedoch zumeist mit einer regionalen Note verfeinert. Dadurch erhalten die Gaumenfreuden einen ganz eigenen traditionellen Beigeschmack, der alles andere als altbacken ist. Diese kulinarische Liebe zum Detail betört den Gaumen. Wer sich im Taunus der gehobenen Küche zuwenden möchte, kommt ebenfalls auf seine Kosten. Insbesondere in den Restaurants der größten und hochkarätigsten Hotels betören die Köche mit ihrer Vorliebe für die kulinarische Creme de la Creme. Im Zusammenspiel mit exklusivem Service und besonders edlem Flair lassen sich die Küchenchefs dieser Etablissements immer wieder zu kulinarischen Kreationen hinreißen, die von nicht alltäglichen Speisen abweichen. Wer in diesen Restaurants kulinarischen Mut zeigt, kann eigentlich nur gewinnen.

Zuckersüße Versuchungen

Naschkatzen sind in Bars und Cafés aus dem Taunus an der richtigen Adresse angelangt. Die meisten Cafébetreiber sind besonders stolz darauf, sich in ihrer lukullischen Oase dem echten Handwerk zu widmen und allerlei Köstlichkeiten mit Liebe zum Detail und einem Hauch von Tradition zu kreieren. Überall werden Pralinen, Kuchen und andere Delikatessen mit größter Sorgfalt hergestellt. Verführerisch duftet es aus den Bars aus dem Taunus nach Apfelwein. So lecker und vielfältig schmeckt der Taunus.

Gaumenfreuden in einladenden Dorfgasthäusern

Besonderen Stellenwert nehmen bei der Gastronomie des Taunus die Dorfgasthäuser ein. Regelmäßig erreichen diese Etablissements in regionalen oder deutschlandweiten Vergleichen Bestnoten. Dorfgasthäuser wie diese spielen in hessischen Dörfern und ländlichen Gemeinden eine wichtige Rolle, indem Sie das kulinarische Angebot aus der Region bereichern und sinnbildlich für die regionale Identität stehen. Andererseits ist es schwer, andere Gaststuben zu finden, die regionalen Genuss auf eine derart eindrucksvolle Weise verkörpern wie die dörflichen Gasthäuser.

Eine besondere Delikatesse: hessische Tapas

Wer im Gasthaus Glaswerk in Bad Schwalbach vorbeischaut, darf sich auf eine gelungene kulinarische Mischung aus vegetarischen Kreationen, leckerem Flammkuchen sowie Schnitzel- und Steakkreationen freuen. Im Restaurant „Zum fröhlichen Landmann“ in Kelkheim erwartet Gäste des Restaurants eine besondere Spezialität. Kein Gast des Hauses sollte es sich entgehen lassen, sich hessische Tapas, frisch gekelterten Apfelwein und selbstgebackenen Kuchen schmecken zu lassen. Schmackhaftes Bier aus der hauseigenen Brauerei ist eine Köstlichkeit des Alt-Oberurseler Brauhauses. Zudem ist dieses Dorfgasthaus für eine große Auswahl veganer und vegetarischer Speisen bekannt. Traditionelle Menüs wie die bekannte Grillhaxe runden die kulinarische Vielfalt dieses Etablissements ab.

Ein edler Tropfen als krönender Abschluss

Wer seinem Gaumen mit einem edlen Tropfen schmeicheln möchte, kennt im Taunus gewiss eine wichtige Adresse. Das Gasthaus „Zum Taunus“ ist für eine besonders große Auswahl erlesener Apfelsäfte, Apfelweine sowie Apfelschaumweine bekannt. All diese Kreationen sind natürlich selbst gekeltert. In Kombination mit einem der im Gasthaus angebotenen jahreszeitlichen Spezialitäten der hessischen Regionalküche genießen Gäste dieses Hauses ein Geschmackserlebnis, das ihnen den Aufenthalt im Taunus ganz gewiss versüßt.

Hier finden Sie weitere interessante Artikel aus unserem Taunus Blog

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung